Sonntag, 19. April 2015

Mein persönliches Highlight auf der Stempelmesse Süd 2015

..... war, dass ich mein Partnerhuhn Gabi/Stempeltruhe getroffen habe. Sie kam (jedenfalls für mich) völlig überraschend zur Stempelmesse. Sie ist eine ganz liebe Person und ich freue mich, dass wir uns endlich persönlich kennengelernt haben. Vielleicht besucht sie mich demnächst sogar, wenn sie auf Familienbesuch ist. Ich würde mich riesig freuen, wenn wir ein wenig mehr Zeit und Ruhe zum erzählen zu haben. Wie Steffi im Forum schon geschrieben hat, ist das Hühnertreffen an der großen Treppe in der Halle schon so etwas wie ein Familientreffen. Viele bekannte Gesichter, aber jedes Jahr kommen neue hinzu, was ich toll finde. Ihr hättet mal das Gegacker hören sollen *grins*. Wie jedes Jahr haben wir untereinander Swaps getauscht. Meine sahen dieses Jahr so aus:


Gefüllt waren sie mit einem kleinen Perlenengel.


Leider konnten wohl einige nicht kommen, so dass ich noch einige Schächtelchen übrig habe. Vielleicht mag ja jemand, der hier mit liest, noch ein Engelchen haben. Du kannst Dich gerne melden.

So ein Swaptausch ist immer wieder toll, da man viele neue Ideen zurück bekommt. Für meine Swaps habe ich diese bekommen:



Toll, gell?

In den letzten Monaten habe ich hier ja nichts gezeigt. Das lag daran, dass meine Muse einen ewig langen Winterschlaf gehalten hat. Nichtsdestotrotz werde ich Euch hier demnächst einige Werke zeigen, die ich in der Zeit gewerkelt habe - auch wenn sie so gar nicht in die momentane Jahreszeit passen (da müsst Ihr durch *smile*). Ein Vorteil einer so langen kreativen Pause ist, dass das Budget größer ist. Das lässt sich, glaube ich, ganz leicht an meiner Beute erkennen *lach*.










Gaaanz viele neue Stanzen haben nun ein neues Zuhause, auch ein paar Stempelchen gesellen sich dazu. Schnick-Schack habe ich nicht viel gefunden (der mir gefiel und den ich verarbeiten möchte). Auch bei Designpapier und Cardstock gab es meiner Meinung nach keine große Auswahl. Es macht sich eben doch bemerkbar, dass einige große Namen von Stempelshops nicht mehr auf der Messe vertreten sind. Das war bei meinem allerersten Besuch der Stempelmesse Süd vor 8 oder 9 Jahren noch vollkommen anders. Damals brauchte man definitiv den ganzen Tag, um alles sehen zu können. Mittlerweile schafft man das in 4 - 5 Stunden. Es sind eben weniger Aussteller und weniger Besucher. Meist kann man sich die Stände aus der ersten Reihe ansehen, es herrscht nur selten Geschiebe und Gedränge. Tolle Schnäppchen sind auch Mangelware, eine Ausnahme war dieses Jahr Whiff of Joy. Trotzdem möchte ich auf die Messe nicht verzichten. Die Treffen mit anderen Stemplerinnen, insbesondere den Stempelhühnern, sind mir die 2 Stunden Anfahrt wert.

Das waren viele Bilder und noch mehr Text. Demnächst bekommt Ihr hier wieder mehr zu sehen, immerhin müssen die neuen Sachen ja auch benutzt werden, oder?

Bis dahin macht´s gut,
Eure Creatine

Kommentare:

  1. Aber hallo,
    das liest sich wirklich nach einem wunderschönen Tag. Und so viele schöne Sachen hast du erbeutet, Wahnsinn. Aber beim Hühnertreffen wäre ich zu gerne dabei gewesen. Über so einen süßen Engel hätte ich mich riesig gefreut. Naja, vielleicht treffen wir uns im nächsten Jahr beim Mekka?
    Liebe Grüße, Helke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Helke,
      schade dass Du nicht da warst, aber das Stempelmekka haben Rosi/shela und ich schon eingeplant und wer weiß, vielleicht landet so ein kleiner Engel ja demnächst bei Dir?

      Löschen